Jungjägerausbildung

Nicht jeder kann einfach mit einer Waffe ausziehen, um einen Sonntagsbraten zu erlegen. Wer auf Jagd gehen möchte, benötigt eine anspruchsvolle Ausbildung und einen Jagdschein. Aber wie genau wird man eigentlich zu einem Jäger?Jäger haben eine hohe Verantwortung gegenüber der Natur, insbesondere dem Wald und den darin lebenden Wildtieren, aber auch gegenüber ihren Mitmenschen. Daher kann nicht jeder ohne Weiteres auf die Jagd gehen. Wer dies tun möchte benötigt einen gültigen Jagdschein. Aber was muss man tun, um einen solchen zu erhalten? Der Weg dorthin ist nicht ganz einfach – er wird auch das „grüne Abitur“ genannt – aber vielseitig und interessant. Was genau hinter der sogenannten Jungjägerausbildung steckt, was man alles lernt und wo weitere Informationen rund um den Jagdschein zu finden sind, erzählt und Karl Stahuber. Er arbeitet bei der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft und stellt sich bei der Jägerprüfung als Aufsicht aber auch als Prüfer zur Verfügung. Er kann uns erklären, was man alles tun muss, um der Passion des Jagens nachgehen zu dürfen.

Links:

Weitere Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Alle A-Z, Wald und Mensch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.