Phänologie – Naturerscheinungen lesen

Gewisse Erscheinungen in der Natur kehren alljährlich wieder, z. B. die Kirschblüte oder der erste Kuckucksruf. Wer diese Erscheinungen beobachtet und den Zeitpunkt ihres Auftretens über die Jahre vergleicht, kann Rückschlüsse auf das Klima oder andere Faktoren ziehen. Genau das tun die Phänologen.

Phänologie befasst sich also mit den im Jahresverlauf wiederkehrenden Ereignissen in der Natur. Diese werden auch in den Wäldern Bayerns beobachtet und dokumentiert. Damit die Aufnahmen der Daten noch zuverlässiger und vollständiger werden, ging vor kurzem die erste phänologische Kamera in Betrieb. Sie zeichnet rund um die Uhr die Veränderungen in Bayerns Wäldern auf. Genaueres dazu erklärt uns Stephan Raspe, Mitarbeiter der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft und zuständig für die phänologischen Beobachtungen im Wald.

Links:

Weitere Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Alle A-Z, Wald als Lebensraum abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.