Die neue Technik der Rundholzkennzeichnung

Die Identifikation mit elektromagnetischen Wellen (Radio Frequency Identification, RFID) wird bereits im Paketversand eingesetzt, um den Warenfluss besser zu steuern. Auch die Holzbranche könnte aus dieser Technik ihre Vorteile ziehen. Werden Rundhölzer mit RFID-Transpondern versehen, kann ihr Weg vom Wald zum Werk nachverfolgt und leichter organisiert werden. Die wichtigsten Fragen dazu beantwortet Christian Kaul von der Technischen Universität München.

Weitere Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Alle A-Z, Forsttechnik und Holz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.